Junger Mann, der Arbeitnehmer ist und freundlich schaut.

„Nach zehn Jahren wurde mir ohne Abfindung gekündigt. Was sind meine Rechte als Arbeitnehmer?“

Ulrich Neumann
Arbeitnehmer

Streitigkeiten

Arbeitnehmer*innen

Ärger mit dem Arbeitgeber 

Fast jede:r Arbeitnehmer:in wird im langen Arbeitsleben auch mal schwierigere Phasen durchlaufen. Das kann eine Abmahnung, eine Kündigung oder das Angebot eines Aufhebungsvertrags sein. War man schon lange in einem Unternehmen beschäftigt, ist es nicht leicht hinzunehmen! Wenn Kurzarbeit angeordnet wird, das Gehalt nicht gezahlt wird, Gratifikationen gestrichen werden oder der Arbeitgeber insolvent ist, kann es für Arbeitnehmer:innen dann zudem finanziell schwierig werden. Nicht jede:r steckt so einen Einschnitt schnell weg und es kann psychisch und finanziell sehr belasten. 

Für die Betroffenen ist ein erfahrener Rechtsbeistand in einer solchen Situation unbedingt empfehlenswert. Wir sehen uns Ihren Fall genau an, verstehen Ihre Lage und halten individuelle Handlungsoptionen bereit. Unsere Mandant:innen sind beispielsweise von folgenden Rechtsfällen betroffen:  

  • Ungerechtfertigte Abmahnung in der Personalakte 

  • Kündigungsschreiben im Urlaub erhalten 

  • Aufhebungsvertrag ohne Bedenkzeit unterschrieben 

  • Versetzung in Betrieb des Arbeitgebers in andere Stadt 

  • Anordnung von Kurzarbeit 

  • Gehalt wird nicht bezahlt 

  • Urlaubsgeld / Weihnachtsgratifikation wird gestrichen 

Drastische Folgen psychischer und finanzieller Art 

Die Folgen, die sich daraus ergeben, sind für den/die Arbeitnehmer:in von Nachteil. Die meisten Menschen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, sind auf ihr Gehalt angewiesen. Fällt das Einkommen als Existenzgrundlage weg, bedeutet das oftmals einen großen finanziellen Einschnitt, da das Arbeitslosengeld nicht den vollen Einkommensbetrag ausgleicht. Zudem steigt die psychische Belastung. Gerade Menschen, die schon viele Jahre oder Jahrzehnte beim selben Arbeitgeber tätig sind, fällt es oftmals schwer, sich wieder neu auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren und einen gleichwertigen Job zu finden.  

Außerdem muss schnell gehandelt werden! Im Arbeitsrecht muss man mitunter zügig reagieren, um negative Folgen abzuwehren.  Gesetzliche und/oder vertragliche Ausschlussfristen ermöglichen in der Regel keine lange Bedenkzeit oder die Suche nach erfahrenem Rechtsschutz. 

Möglichkeiten bei Streitfällen mit dem Arbeitgeber 

Arbeitnehmer:innen sollten ungerechtfertigte Maßnahmen ihres Arbeitgebers, wie z.B. eine unberechtigte Kündigung, Abmahnung, Anweisung etc. nicht einfach so hinnehmen. Je nach Fall gibt einige Handlungsmöglichkeiten wie z.B.  

  • Kündigungsschutzklage 

  •  Klage auf Feststellung der Unwirksamkeit einer Versetzung  

  • Löschung der Abmahnung 

  • Anfechtbarkeit oder Unwirksamkeit eines aufgedrängten Aufhebungsvertrags (Verletzung des Gebots fairen Verhandelns) 

  • Geltendmachung von Zahlungsansprüchen (Urlaubsgeld, Entgeltfortzahlung, Überstundenvergütung, Prämien, ungeschmälertes Gehalt) 

  • Außergerichtliche Verhandlungen mit anwaltlicher Unterstützung 

  • Klageverfahren ist Chance und Risiko: Arbeitsgerichtliches Gerichtsverfahren in erster Instanz ohne Kostenerstattung durch die (unterliegende) Gegenseite – Rechtsschutzversicherung sinnvoll 

Brauchen sie als Arbeitnehmer*in unsere Hilfe?

KONTAKT AUFNEHMEN

Unsere Leistungen für Arbeitnehmende sind u.a. 

  • Kurzfristige Termine für Erstberatung zu allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen 

  • Prüfung der Erfolgsaussichten arbeitsgerichtlicher Klageverfahren 

  • (Außergerichtliche) Verhandlung mit dem Arbeitgeber 

  • Sozialversicherungsrechtlich und steuerlich optimale Gestaltung der Abfindungszahlung 

  • Vermeidung von Sperrzeiten beim Arbeitslosengeld 

  • Arbeitsgerichtliche Klagevertretung 

Sie brauchen unsere Unterstützung? Wir helfen Ihnen! 

So einfach geht es:

  • Schritt 1
    Sie schildern uns im Formular kurz Ihr Anliegen
  • Schritt 2
    Wir melden uns per E-Mail mit einem Terminvorschlag
  • Schritt 3
    Beratungsgespräch mit Planung des weiteren Vorgehens und Angabe der Kosten

JETZT KONTAKTIEREN

Das Neuste aus unserem Magazin

Recht - Steuern - Wirtschaft

In unserer Serie „Zehn Irrtümer im Erbrecht“ beleuchten wir zehn weit verbreitete Irrtümer über das Erben und Vererben. Irrtum 5: „Ein notariell…

#teammetschkoll

Stephanie Döhring ist erfahrene Steuerfachangestellte und seit dem 08. Januar 2024 bei Dr. Metschkoll Recht - Steuern - Wirtschaft angestellt.

Recht - Steuern - Wirtschaft

Die Folge fehlender, unwirksamer oder unklarer Verfügungen sind zumeist heftige Auseinandersetzungen über den Nachlass. Nicht selten stirbt mit dem…


Kontakt

Unsere Partner und Mitgliedschaften