Kanzlei Dr. Metschkoll
Kanzlei Dr. Metschkoll

Ansprechpartner Steuerrecht

Dr. Michael Metschkoll
(Steuerberater / Wirtschaftsprüfer)

email: mm@metschkoll.de

 

Kontakt

Gern können Sie uns eine email schreiben oder unter der Rufnummer 08142 / 57850 einen Beratungstermin vereinbaren.

Aktuelle Seminare

05.12.2018 08:11

Seminar: Basiswissen Recht

Termin: Mittwoch, den 05.12.20186, 09:00 bis 17:00 Uhr Ort: IHK-Akademie, München, Orleanstr....


Kat: Seminare, Basiswissen Recht Seminare
28.11.2018 08:00

Seminar: Update für den Bilanzbuchhalter

Termin: Mittwoch, den 28.11.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr Ort: IHK-Akademie Westerham,...


Kat: Seminare, Update Bilanzbuchhalter Seminare
20.11.2018 12:07

Seminar: Basiswissen Steuern

Termin: Dienstag, den 20.11.2018, 09:00 bis 17:00 Uhr Ort: IHK-Akademie, München, Orleanstr....


Kat: Seminare Seminare

Aktuelles zu

Recht
Steuern
Tipps
Seminar

Interessante Links

Aktuelles aus Finanzverwaltung und -rechtsprechung

25.05.2018 09:22

Geschäftsführerhaftung nach Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters

Verletzt der Geschäftsführer einer GmbH vorsätzlich oder grob fahrlässig seine steuerlichen...


Kat: Steuer
23.05.2018 10:11

Schenkungsteuer bei verdeckter Gewinnausschüttung an dem Gesellschafter nahestehende Personen

Überhöhte Entgelte, die eine GmbH an eine ihrem Gesellschafter nahestehende Person zahlt und an...


Kat: Steuer
21.05.2018 11:04

Betriebsausgabenabzug von Zahlungen des Franchisenehmers für Werbeleistungen

Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Absatzsystem mit dem Ziel der Verkaufsförderung....


Kat: Steuer
18.05.2018 09:26

Keine Ansparabschreibung für Luxus-Pkw

Bis zum 31. Dezember 2006 galten die Regelungen der sog. Ansparabschreibung....


Kat: Steuer
16.05.2018 13:17

Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachlicher Unbilligkeit bei verzögerter Eintragung im Handelsregister

Das Einkommen einer Organgesellschaft ist dem Organträger erstmals für das Kalenderjahr...


Kat: Steuer
14.05.2018 10:47

Ende der Berufsausbildung bei gesetzlich festgelegter Ausbildungszeit

Für ein volljähriges Kind, das das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann Kindergeld...


Kat: Steuer

Steuerrecht / Arbeitsrecht - Schwerpunktthema

Bar- oder Sachlohn, oder

wie die Einladung Ihres Chefs zum ersten Punktspiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München steuerlich zu behandeln ist

RA Dirk Scherzer -

Wer in der Vergangenheit als Arbeitgeber seinen Mitarbeitern Sachbezüge in Form von Warengutscheinen zukommen lassen wollte, musste bislang den sehr strengen formalen Anforderungen der Finanzverwaltung an die Ausgestaltung von Warengutscheinen genügen, damit die Gutscheine von der Finanzverwaltung als Sachbezug anerkannt worden sind.

Der BFH hat nunmehr entschieden, dass es für die Abgrenzung zwischen Bar- und Sachlohn nicht auf die formale Ausgestaltung als Sach- oder Barlohngewährung ankommt.

Maßgeblich ist allein, ob Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag Bar- oder Sachlohn vereinbart haben.

Weiter zu Artikel über Sachbezüge

<< zur Hauptseite Steuerrecht >>

<< zur Hauptseite Arbeitsrecht >>