Kanzlei Dr. Metschkoll
Kanzlei Dr. Metschkoll

Aktuelles zu

Recht
Steuern
Tipps
Seminar

Interessante Links

Aktuelles aus Finanzverwaltung und -rechtsprechung

17.08.2018 07:15

Entschädigung für entgangene Einnahmen und steuerfreier Schadensersatz

Ein angestellter Geschäftsführer wurde bei einem Überfall schwer verletzt. Er schloss mit seinem...


Kat: Steuer
15.08.2018 10:37

Pauschalierung der Einkommensteuer für betriebliche Zuwendungen

Ein Großhändler vertrieb Kameras, Objektive und Blitzgeräte. Zur Verkaufsförderung führte er ein...


Kat: Steuer
13.08.2018 11:26

Erteilung einer verbindlichen Auskunft: Anforderung an die Darstellung des noch nicht verwirklichten Sachverhalts

Ein Hobbypilot hatte sich an sein Finanzamt gewandt und um Erteilung einer verbindlichen Auskunft...


Kat: Steuer
01.08.2018 14:33

Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei Vermietungseinkünften

Fallen nach der Veräußerung eines Vermietungsobjekts hierfür noch Schuldzinsen an, können sie...


Kat: Steuer
30.07.2018 10:49

Erhöhte Absetzung für eine Eigentumswohnung

Die Erwerber eines Penthouses machten nach dessen Fertigstellung Sonderabschreibungen geltend. Die...


Kat: Steuer
27.07.2018 08:06

Veräußerung von Anteilen und Erwerb durch die GmbH

Veräußert ein Gesellschafter seine Anteile an die GmbH, an der er beteiligt ist, stellt dies ein...


Kat: Steuer

Einspruchsverfahren

Nicht jeder Steuerbescheid erfüllt die Erwartungen. Immer wieder werden seitens der Finanzverwaltung Sachverhalte zuungunsten des Steuerpflichtigen gewertet oder schlicht und einfach Fehler gemacht. Hier hilft dann nur das Einspruchsverfahren.

Unsere Leistungen in diesem Zusammenhang:

  • Beurteilung der Erfolgsaussichten (Kosten und Nutzen)
  • Einlegung des Einspruchs
  • Begründung des Einspruchs anhand aktueller Rechtsprechung und Literatur
  • Schriftwechsel mit dem Finanzamt
  • Prüfung der Einspruchsentscheidung

Klageverfahren vor den Finanzgerichten

Manchmal hilft nur der Gang vor die Finanzgerichte, um zu seinem Recht zu kommen. Auch hier treten wir für Sie mit unserer Prozeßerfahrung ein und führen für Sie das Verfahren vor dem Finanzgericht oder dem Bundesfinanzhof.

Dazu erbringen wir für Sie:

  • Prüfung der Erfolgsaussichten mit einer Kosten- / Nutzenabwägung
  • Einlegung der Klage oder des Rechtsmittels (Revision, Beschwerde)
  • Durchführung des Verfahrens mit allen Schriftsätzen
  • Überwachung der Fristen
  • Wahrnehmung des Termins zur mündlichen Verhandlung
  • Prüfung der gerichtlichen Entscheidung