Kanzlei Dr. Metschkoll
Kanzlei Dr. Metschkoll

Aktuelles zu

Recht
Steuern
Tipps
Seminar

Interessante Links

Aktuelles aus Finanzverwaltung und -rechtsprechung

15.10.2018 10:26

Kein Lohnzufluss bei Gehaltsumwandlung für vorzeitigen Ruhestand

Eine GmbH schloss mit ihrem Geschäftsführer, der nicht am Stammkapital der GmbH beteiligt war,...


Kat: Steuer
12.10.2018 09:55

Vorsteuerabzug für Verzicht auf Pachtvertrag trotz steuerfreier Grundstücksveräußerung möglich

Verzichtet ein Pächter gegen Entgelt auf seine Rechte aus einem langfristigen Pachtvertrag, kann...


Kat: Steuer
10.10.2018 08:09

Finanzielle Eingliederung als Voraussetzung für eine umsatzsteuerliche Organschaft bei mittelbarer Beteiligung über eine GbR

Eine umsatzsteuerliche Organschaft setzt voraus, dass die Organtochter organisatorisch,...


Kat: Steuer
08.10.2018 10:40

Privatverkauf bei eBay ist dem Inhaber des eBay-Nutzernamens zuzurechnen

Schon seit mehreren Jahren überwacht die Finanzverwaltung mittels spezieller Programme Verkäufe...


Kat: Steuer
05.10.2018 09:18

Nachzahlungszinsen könnten ab 2015 verfassungswidrig hoch sein

Ein Ehepaar musste im Jahr 2017 nach einer Außenprüfung Einkommensteuer nachzahlen....


Kat: Steuer
02.10.2018 16:35

Hinzuschätzung aufgrund einer Quantilsschätzung bei erheblichen formellen Mängeln der Aufzeichnungen der Bareinnahmen

Bei erheblichen formellen Mängeln der Bareinnahmen-Aufzeichnungen kann aufgrund einer...


Kat: Steuer

Einspruchsverfahren

Nicht jeder Steuerbescheid erfüllt die Erwartungen. Immer wieder werden seitens der Finanzverwaltung Sachverhalte zuungunsten des Steuerpflichtigen gewertet oder schlicht und einfach Fehler gemacht. Hier hilft dann nur das Einspruchsverfahren.

Unsere Leistungen in diesem Zusammenhang:

  • Beurteilung der Erfolgsaussichten (Kosten und Nutzen)
  • Einlegung des Einspruchs
  • Begründung des Einspruchs anhand aktueller Rechtsprechung und Literatur
  • Schriftwechsel mit dem Finanzamt
  • Prüfung der Einspruchsentscheidung

Klageverfahren vor den Finanzgerichten

Manchmal hilft nur der Gang vor die Finanzgerichte, um zu seinem Recht zu kommen. Auch hier treten wir für Sie mit unserer Prozeßerfahrung ein und führen für Sie das Verfahren vor dem Finanzgericht oder dem Bundesfinanzhof.

Dazu erbringen wir für Sie:

  • Prüfung der Erfolgsaussichten mit einer Kosten- / Nutzenabwägung
  • Einlegung der Klage oder des Rechtsmittels (Revision, Beschwerde)
  • Durchführung des Verfahrens mit allen Schriftsätzen
  • Überwachung der Fristen
  • Wahrnehmung des Termins zur mündlichen Verhandlung
  • Prüfung der gerichtlichen Entscheidung